Der Weg zur eigenen Klimaanlage

 

Aus dem Wunsch wird Realität

Aus Gesprächen mit einigen unserer Kunden haben wir die Erkenntnis gewonnen, daß der Wunsch nach Unterstützung und Beratung groß ist. Wir möchten auf dieser Seite einige relevante Eckpunkte und Gedanken aufzeigen.
Die schönen aber teilweise auch heißen Sommertage lassen schnell den Wunsch nach einer Klimaanlage aufkommen. An diesen Tagen werden die Rolläden bereits in den frühen Morgenstunden wieder herunter gelassen, Türen und Fenster bleiben geschlossen, damit ja keine übermäßige Hitze eindringt. Und dennoch lässt sich in den Abendstunden und in der Nacht keine optimale Erholung erreichen. Die Wärme steckt einfach im gesamten Gebäude fest und der nächtliche Durchzug lässt keine ausreichende Abkühlung zu.
Eine komplette Installation einer Klimaanlage durch das Handwerk ist eine meist einfache, aber auch die kostspieligste Variante. Diese Version kommt für viele Privatkunden aus Kostengründen nicht in Frage. Eine Klimaanlage in den eigenen vier Wänden selbst zu installieren trauen sich viele Kunden zu. Die Inbetriebnahme wird dann von einem Handwerker mit Kälteschein durchgeführt, da es sich hier um Maßnahmen mit, wenn auch Ozon-neutralem, Kältemittel handelt. Bei einer sorgfältigen Planung und Durchführung steht einer selbst durchgeführten Montage nichts im Wege.

 

Wir unterstützen Sie auf dem Weg zur Realisierung

Mobile Klimageräte bringen häufig nicht den gewünschten Kühleffekt, und das auch noch bei relativ hohen Stromkosten. Daher empfehlen wir, den Mehraufwand der Installation eines Split-Klimagerätes in Erwägung zu ziehen. Bei einer mobilen Anlage wird warme Luft nach draußen geführt und zwangsläufig durch den dadurch entstehenden Unterdruck weitere meist warme Luft an anderer Stelle wieder in den Raum gesaugt. Ein Split-Klimagerät entzieht mit der Inneneinheit die Wärme der Luft und transportiert diese über das Kältemittel zur Außeneinheit.

 

Fragen, die Sie sich als Kunde stellen sollten

1. Welchen (wieviele) Raum(Räume) möchte ich kühlen (heizen)?
2. Geräteart (Wand-, Truhen oder Deckenkassette)?
3. Größenordnung der Anlage (im Verhältnis zur Größe des Raumes, Faustformel: 10m² = 1kW Kühlleistung)?
4. Alter der Räumlichkeiten (Dämmung)?
5. Lage des Raumes (Himmelsrichtung des Sonneneinfalls)?
6. Fensterfläche in Sonnenrichtung?
7. Beschattung?
8. Eigene Kühlzielvorgabe (reicht Temperaturdifferenz von ca. 6°-8°C zwischen Innen- und Außentemperatur?)
9. Personenanzahl?
10. Gesamtleistung der Elektro-Geräte in Watt?

 

Hinweise zu:

2. In der großen Auswahl werden Wandgeräte bevorzugt. Sollten Sie das Klimagerät in die Decke verstecken wollen, bieten sich Deckenkassetten an. Hierbei muß die Einbautiefe beachtet werden. Truhengeräte lassen sich gut im unteren Bereich des Raumes platzieren.

9. wir empfehlen 120 Watt pro Person einzuplanen

>>> PDF zur Kühlleistungsermittlung

 
 

Nach oben